Anzeige
| Sparkassenfachlehrgang 1968/69

Goldenes Klassentreffen

Ein im Sparkassenwesen sicher seltenes Treffen fand im September in Eisenach, Weimar und Erfurt statt.

Anzeige

Ein Teil der Mitglieder des Sparkassenfachlehrganges 1968/69 feierten das 50. Klassentreffen. Es war der letzte Sparkassenlehrgang an der damaligen Sparkassen- und Verwaltungsschule in Hagen (Westfalen). Während des Lehrganges wurde die Westfälisch-Lippische Sparkassenschule in Münster eröffnet und der beliebte BGB-Lehrer Dieter Henkelmann, deren erster Direktor, wechselte dorthin, womit ein eventuell schwieriges Prüfungsfach schon mal unwahrscheinlich wurde.

Eine Frau und 24 mehr oder weniger junge Männer starteten am 11. November 1968 den Lehrgang, der am 26. August 1969 mit der mündlichen Prüfung endete. Durch intensive Gruppenarbeiten – im Sommer manchmal auch in einem Biergarten – bildete sich ein wachsendes Zusammengehörigkeitsgefühl – als „Schicksalsgemeinschaft“. Nach bestandener Prüfung wurde sogleich ein Klassentreffen beschlossen, an dem noch etwa 18 ehemalige Schüler teilnahmen. Zum fünften Treffen wurden die Ehepartner mit eingeladen. Das war ein solcher Erfolg, dass es von da an immer so gehalten wurde.

Über das 25. Treffen in Koblenz wurde bereits in der Sparkassenzeitung berichtet, und nun, 25 Jahre später, treffen sich immer noch bis zu 15 ehemalige Schüler mit ihren Partnern. Es ist wie eine große Familie. Diesmal begann das Treffen auf der Wartburg mit einer Besichtigung. Dann folgte eine kurze Besichtigung von Eisenach und die Fahrt zum Hotel in Weimar. Am nächsten Tag wurde Weimar zunächst mit einem Bus und dann mit einer Stadtführerin zu Fuß erkundet. Am dritten Tag ging die Tour nach Erfurt, wo wiederum eine Stadtführerin den Teilnehmern die wunderschöne Altstadt näherbrachte. Auf der Rückfahrt nach Weimar machte die Gruppe einen Abstecher zum sehenswerten guterhaltenen Runddorf Tiefengruben, das seit 1976 unter Flächendenkmalschutz steht. Die Abende entwickelten sich, wie immer bei den Treffen, zu einem munteren Beieinander. Dabei gab es am zweiten Abend eine Powerpoint-Präsentation mit vielen alten und neuen Fotos.

Am Tag der Abreise besuchte die Gruppe noch das KZ Buchenwald.

Das nächste "Klassentreffen" ist bereits für den 12./13. September 2020 terminiert.