Zurück
Förde Sparkasse
Vorstand verkleinert
Die Förde Sparkasse macht aus ihrem bislang vierköpfigen Vorstand ein Trio. Wilfried Sommers Aufgaben übernimmt Peter Moll.

Nach knapp 25 Jahren in Vorstandsverantwortung für das Firmenkundengeschäft hat die Förde Sparkasse Wilfried Sommer in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger in diesem Segment ist Vorstandsmitglied Peter Moll.

Wilfried Sommer hat sein gesamtes berufliches Leben in den Dienst der Sparkasse gestellt. Nach seiner Ausbildung und dem beruflichen Start bei der Sparkasse in Northeim 1974 entwickelte er schnell seine Leidenschaft für das Firmenkundengeschäft. Nach Stationen als Berater, Gruppenleiter und Gebietsdirektor übernahm Sommer 1997 mit dem Wechsel zur damaligen Kreissparkasse Plön erstmals Vorstandsverantwortung.

Wilfried Sommer ist nach einem Vierteljahrhundert im Vorstand in den Ruhestand verabschiedet worden.

Nach der Fusion zur Förde Sparkasse 2007 lenkte er die Geschicke des Hauses maßgeblich mit und verantwortete das Firmenkunden-Dezernat mit viel Herzblut, einer besonderen Nähe zu den Kunden und einem wertschätzenden Führungsstil gegenüber seinen Mitarbeitern, so eine Pressemitteilung der Sparkasse. Als Nachfolger übernimmt Peter Moll die Verantwortung für den gesamten Vertrieb und damit auch für das Firmenkundengeschäft sowie das Private Banking.

6. April 2021