Zurück
Kolumne 03/19: Personalmanagement
Führungskonzept als Patentrezept?
Gewusst, wie’s geht: Führungskonzepte sind wie Heilsbotschaften. Sie verkünden echte oder vermeintliche Wahrheiten. Sie erklären, was Führungskräfte bisher falsch gemacht haben und was sie besser machen sollen, meint BBL-Kolumnist Gerhard Lippe. Sie geben Handlungsanweisungen, die oft zugleich Verhaltensregeln sind. Die Frage ist, ob Menschen ein eingeübtes, womöglich bisher nach eigener Überzeugung oder tatsächlich erfolgreiches Verhalten einfach über Bord werfenn, weil etwas anderes angesagt ist.

Weiterlesen

Dieser Artikel steht exklusiv Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Sparkassen-Finanzgruppe zur Verfügung.

Falls Sie bereits einen Zugang haben, melden Sie sich bitte an.

Wenn Sie noch nicht registriert sind, können Sie sich mit Ihrer geschäftlichen E-Mail-Adresse einloggen (sofern Ihr Institut über die Lizenz der SparkassenZeitung verfügt).

20. Februar 2019