Zurück
Kreissparkasse Augsburg
Zettl soll Digitalberatung persönlich machen
Die Kreissparkasse Augsburg verstärkt ihr Vorstandsteam. Wolfgang Zettl leitet als drittes Vorstandsmitglied künftig den regionalspezifisch-persönlichen Ausbau der digitalen Beratungs- und Serviceangebote.

Wolfgang Zettl habe seine Vorstandstätigkeit Anfang Januar aufgenommen und werde insbesondere die Digitalisierung der Bankgeschäfte für Privatkunden weiter vorantreiben, teilt die Kreissparkasse Augsburg mit. Die Führung des Instituts liege jetzt bei Vorstandschef Richard Fank, dessen Stellvertreter Horst Schönfeld und Vorstandsmitglied Wolfgang Zettl.

Das Kundencenter der Kreissparkasse sei bereits eine Erfolgsgeschichte, sagt Zettl: „Anliegen und Wünsche werden hier am Telefon sehr schnell und unbürokratisch bearbeitet – ohne dass der Kunde die Geschäftsstelle aufsuchen muss.“

Kreissparkasse will Zukunftsthemen weiter ausbauen

Die Kreissparkasse plane, ihre digitalen Service- und Beratungsleistungen weiter zu stärken und neuen Kundengruppen zugänglich zu machen. Organisatorisch zeige sich die Bedeutung der digitalen Einheiten darin, dass diese in Zukunft unter einheitlicher Leitung gebündelt werden. Diese digitalen Einheiten werden künftig direkt an Zettl berichten.

Zettl begann seine Laufbahn bei der Kreissparkasse 1999. Seit 2005 leitete er den Bereich Unternehmenskunden, wo er sich mit der Beratung von Akquisitionsfinanzierungen bei Unternehmenskäufen und -verkäufen befasste.

Seit 2010 war Zettl stellvertretendes Vorstandsmitglied. Aus seiner langjährigen Tätigkeit kennt er die regionale Wirtschaft und pflegt enge Kontakte zu Unternehmen, Kammern und Verbänden. Der 55-jährige, promovierte Wirtschaftswissenschaftler ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und lebt in seiner Heimatstadt Friedberg.

Wolfgang Zettl, neues Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Augsburg: „Digitale Angebote sparen Zeit und Wege. Aber bei Bedarf haben unsere Kunden immer einen Sparkassenmitarbeiter als Ansprechpartner an ihrer Seite – persönlich, telefonisch oder digital.“

Digitale Dienstleistungen und persönliche Nähe gehören zusammen

„Auch wenn die Nachfrage nach digitalen Services kontinuierlich steigt: Die Kreissparkasse bleibt auch künftig mit ihren Geschäftsstellen vor Ort verfügbar“, sagt Zettl. Die Kundennähe sei der großer Pluspunkt der Kreissparkasse. Digitale Angebote sparten Zeit und Wege. „Aber bei Bedarf haben unsere Kunden immer einen Sparkassenmitarbeiter als Ansprechpartner an ihrer Seite – persönlich, telefonisch oder digital“, so der neue Vorstand.

Zettls weiterer Tätigkeitsschwerpunkt wird das Private Banking sein. Auch hier setze das Institut auf persönliche Beratung: „Unsere Beraterinnen und Berater kennen ihre Kunden und können so gemeinsam mit ihnen ein optimales Vermögensmanagement planen, das sich eng an den individuellen Wünschen und der aktuellen Lebenssituation orientiert“, so Zettl.

„Dr. Wolfgang Zettl bringt langjährige Erfahrung mit und ist hervorragend vernetzt“, sagt Richard Fank, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Augsburg. „Mit seiner Arbeit im Vorstand wird er dazu beitragen, dass wir als Kreissparkasse unseren erfolgreichen Weg weiter fortsetzen und gleichzeitig wichtige Zukunftsthemen noch stärker verfolgen können.“

Insgesamt besteht der oberste Führungskreis der Kreissparkasse Augsburg nun aus sieben Mitgliedern. Vorstandschef Fank, dessen Stellvertreter Schönfeld und Vorstandsmitglied Zettl werden von vier stellvertretenden Vorstandsmitgliedern unterstützt: Peter Mayr, Direktor Firmen- und Gewerbekunden, Gebietsdirektor Rainer Hörath, Markus Bayer, Direktor Sparkassen-Vermögensmanagement, und Jürgen Käsmayr, Direktor Freie Berufe.

13. Januar 2021