Zurück
Kreissparkasse Steinfurt
Kamp folgt auf Buss
Heinz-Bernd Buss (63), Vorstand der Kreissparkasse Steinfurt, geht zum Jahresende in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Carl-Christian Kamp (54), seit 2018 stellvertretendes Vorstandsmitglied des Instituts.

Nach mehr als 28 Jahren im Vorstand der Kreissparkasse Steinfurt wird Heinz-Bernd Buss (63) zum Jahresende in den Ruhestand gehen. Das stellvertretende Vorstandsmitglied Carl-Christian Kamp (54) wird sein Nachfolger.

Die Mitglieder der Zweckverbandsversammlung bestätigten Kamp am Dienstag einstimmig als neues ordentliches Vorstandsmitglied. Damit bildet Kamp ab 2022 gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Rainer Langkamp den Vorstand des Instituts.

„Als Duo werden wir konsequent die bisherige Vorstandsarbeit fortsetzen“, sagte Langkamp. Während der vergangenen Jahre seien die Weichen für den Wechsel bereits gestellt worden. Langkamp dankte Buss für die lange Verbundenheit zu der Sparkasse und für die allzeit sehr gute und engagierte Arbeit: „Er war und ist noch immer mit vollem Herzblut dabei“, so Langkamp.

 

dsz4016_langkamp
Setzt ab 2022 mit Carl-Christian Kamp die Vorstandsarbeit fort: Rainer Langkamp, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Steinfurt.

Buss wechselte nach seiner Ausbildung bei der Kreissparkasse Borken und der Ausbildung zum Verbandsprüfer bei der Prüfungsstelle des Westfälisch-Lippischen-Sparkassen- und Giroverbands 1989 zur Kreissparkasse Recklinghausen. Dort war er bis 1993 als stellvertretender Leiter der Firmenkreditabteilung tätig.

1994 wurde Buss Vorstandsmitglied der damaligen Kreis- und Stadtsparkasse Steinfurt. Seit der Fusion der Sparkassen Steinfurt und Ibbenbüren gehört Buss dem Vorstand der Kreissparkasse Steinfurt an. Während dieser Zeit hat er viele Prozesse und Projekte auf den Weg gebracht und begleitet und war immer ein verlässlicher Ansprechpartner für Kunden und Mitarbeiter. Buss engagierte sich seit 1999 als Vorsitzender des DRK-Kreisverbands in Steinfurt.

Kamp ist ebenfalls in der Region verwurzelt

Carl-Christian Kampf absolvierte seine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Münster und übernahm danach verschiedenen Aufgaben im Kredit- und Firmenkundenbereich. Von dort wechselte der gebürtige Emsdettener 1999 zur damaligen Sparkasse Ibbenbüren. Dort leitete er das Firmenkundensekretariat und später bei der Kreissparkasse Steinfurt das Sekretariat Unternehmenskunden.

Die Leitung des Vorstandsstabs übernahm der diplomierte Sparkassenbetriebswirt 2004, vier Jahre später wurde er zum Bereichsdirektor Firmenkunden ernannt. Seit 2018 ist Kamp stellvertretendes Vorstandsmitglied. Darüber hinaus ist er als stellvertretender Vorsitzender in den Vereinen Leader Tecklenburger Land und Energieland 2050 tätig. Kamp ist außerdem im Aufsichtsrat der Baugenossenschaft Ibbenbüren im Einsatz und vertritt die Interessen der Kreissparkasse in der Wirtschaftsvereinigung Steinfurt.

„Eine moderne, wirtschaftlich starke Sparkasse ist für die weitere Entwicklung unserer Region sehr wichtig“, sagt Vorstandschef Langkamp. „Zusammen mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden wir auch in der veränderten Vorstandsbesetzung dafür sorgen, dass unsere Privatkunden, Unternehmen und auch Kommunen mit uns einen verlässlichen Finanzpartner haben.“

 

Die Sparkassenvorstände Carl-Christian Kamp (Mitte), Heinz-Bernd Buss (Zweiter von links) und Rainer Langkamp (links) mit Landrat und Verwaltungsratschef Martin Sommer (rechts) und Rainer Lammers (Zweiter von rechts), Vorsitzender der Zweckverbandsversammlung.
30. Juni 2021