Zurück
LBBW Asset Management
Bernhard Scherer wird CIO
Bernhard Scherer wird – vorbehaltlich der noch ausstehenden Zustimmung der Bafin – spätestens zum 1. Oktober 2021 neues Mitglied der Geschäftsführung der LBBW Asset Management.

Dort übernimmt er die Funktion des Chief Investment Officers (CIO) und ist verantwortlich für die Bereiche Portfoliomanagement und Portfolio Analytics. Parallel dazu wird er auch Mitglied im Executive Committee der LBBW Asset und Wealth Management.

Bernhard Scherer wechselt vom Bankhaus Lampe zur LBBW. Dort war er in den vergangenen fünf Jahren in verschiedenen Managementpositionen tätig, zuletzt als Geschäftsführer des Bankhaus Lampe Asset Managements in Düsseldorf. Seine Berufslaufbahn startete der gebürtige Bamberger nach dem Studium zum Diplom-Ökonom (Universität Augsburg), einem Masterstudiengang an der University of London sowie der Promotion zum Dr. rer. pol. (Lehrstuhl Prof. Dr. Krahnen, Universität Gießen) als Investmentanalyst – zuerst bei Morgan Stanley in London, danach bei Sal. Oppenheim in Köln.

Danach war er in diversen leitenden Funktionen tätig, unter anderem bei Schroders Investment Management in London (Head of Fixed Income Research), Morgan Stanley in London (Head of Quantitative Global Tactical Asset Allocation) sowie der Deutschen Asset Management in Frankfurt und New York (zuletzt als Chief Investment Architect, Head of Quantitative Investments). Zudem war der heute 56-jährige mehrere Jahre Professor für Finanzwirtschaft an der EDHEC Business School in London, hatte verschiedene wissenschaftliche Lehr- und Forschungsaufträge an europäischen Universitäten und publiziert nach wie vor in Fachzeitschriften und Büchern.

(Bild: Bankhaus Lampe)
– 16. Juli 2021