Zurück
Sparkasse Bielefeld
Friedhelm Hackethal feiert 90. Geburtstag
Der frühere Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Bielefeld leistete Wesentliches für die gute Geschäftsentwicklung des Instituts.

Friedhelm Hackethal wurde 1931 in Wattenscheid geboren und begann seine Sparkassenlaufbahn 1952 als Auszubildender bei der Städtischen Sparkasse Ahlen in Westfalen.

Nach beruflichen Stationen bei der Sparkasse Sendenhorst und in der Prüfungsstelle des Westfälisch-Lippischen Sparkassen- und Giroverbands wurde er 1964, nur rund zehn Jahre nach Ende seiner Ausbildung, in den Vorstand der Sparkasse der Stadt Hamm berufen.

1970 wechselte er nach Bielefeld und übernahm die Funktion eines Vorstandsmitglieds bei der früheren Kreis-Sparkasse Bielefeld. Nach der Fusion der drei ehemals selbstständigen Bielefelder Sparkassen zum 1. Januar 1974 zur heutigen Sparkasse Bielefeld wurde Hackethal Vorstandsmitglied des neuen Instituts.

An dessen Spitze rückte er zum 1. September 1991 auf. Als Vorstandsvorsitzender führte er das Institut bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand Ende Mai 1995. In der Zeit seines Wirkens war er wesentlich für die gute Geschäftsentwicklung der Sparkasse Bielefeld verantwortlich.

Sein Rat war in der Stadt und in der Sparkassen-Finanzgruppe gefragt, in deren Gremien er sich für die Belange der regionalen Sparkassen engagierte. 

Gesellschaftlich hat sich Hackethal lange Jahre im Förderverein der Musik- und Kunstschule sowie im Förderkreis der Kunstgewerbesammlung der Stadt Bielefeld – Stiftung Huelsmann – engagiert. Hackethal lebt heute in Heepen und ist nach wie vor ein interessierter Beobachter des Zeitgeschehens. 

(Bild oben: SFG)
– 24. November 2021