Zurück
Sparkasse Offenburg/Ortenau
Meßmer folgt auf Bähr
Nach 48-jähriger Tätigkeit bei der Sparkasse Offenburg/Ortenau wurde Karl Bähr in den Ruhestand verabschiedet. Seine Nachfolge im Vorstand trat Alexander Meßmer (im Bild) an.

1973 begann die Laufbahn von Karl Bähr mit der Ausbildung bei der damaligen Sparkasse Renchtal in Oberkirch. 1976 trat Bähr die Position als stellvertretender Leiter der Geschäftsstelle Ulm an. 1982 folgte der Sparkassenfachlehrgang, den er Anfang 1983 als Sparkassenbetriebswirt abschloss. 1985 wurde Karl Bähr die Leitung der Innenrevision übertragen, die er sechs Jahre innehatte. Zum 1. Januar 1992 fusionierte die Sparkasse Renchtal/Oberkirch mit der Sparkasse Offenburg.

Ab 1992 leitete Karl Bähr zehn Jahre lang verschiedene Marktbereiche. 1994 fand die Fusion mit der Sparkasse Achern statt, Ende 2001 kam die Sparkasse Lahr-Ettenheim dazu. Die Fusionen hatten eine neue auf den Gesamtmarkt abgestimmte Organisationsstruktur zur Folge. In diesem Zuge wurde Karl Bähr die Leitung der vier Vermögensanlage-Zentren sowie des Handels zusammengefasst im Bereich „VermögensAnlagen“ übertragen.

Stellvertretend für Peter Schneider, Präsident des Sparkassenverbands Baden-Württemberg,
überreichte Marco Steffens (links) Karl Bähr Sparkassen-Medaille und Urkunde.

2004 erfolgte die Ernennung zum Direktor Privatkunden. Zusätzlich wurden Bähr die vier Marktbereiche Achern, Lahr, Oberkirch und Offenburg unterstellt. Im April 2004 erfolgte die Berufung zum Verhinderungsvertreter des Vorstands im Geschäftsbereich des damaligen Vorstandsmitglieds Helmut Kienzle.

Im Oktober 2009 wurde unter Führung von Karl Bähr der neue Bereich „Private Banking“ ins Leben gerufen. Am 1. Juli 2012 erfolgte die Berufung zum Mitglied des Vorstands, am 1. April 2013 die Ernennung zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden. Nach 48-jähriger Tätigkeit bei der Sparkasse Offenburg/Ortenau wurde Karl Bähr nun in den Ruhestand verabschiedet.

Seit Juli ergänzt Alexander Meßmer (unser Bild oben) den Vorstand der Sparkasse Offenburg/Ortenau neben Jürgen Riexinger und Helmut Becker als Vorsitzendem. Meßmer wurde 1967 in Tettnang am Bodensee geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Seine Ausbildung absolvierte er bei der damaligen Kreissparkasse Friedrichshafen und machte danach erste Schritte in der Privatkundenberatung.

Von links: Alexander Meßmer (Vorstandsmitglied), Karl Bähr (Stellvertretender Vorstandsvorsitzender a. D.), Helmut Becker (Vorstandsvorsitzender), Marco Steffens (Oberbürgermeister von Offenburg und Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse) und Jürgen Riexinger (Stellvertretender Vorstandsvorsitzender).

1992 wechselte er zur Landesbank Baden-Württemberg und widmete sich dort dem Bereich Private Banking. 2005 übernahm er eine Stelle als Bereichsdirektor Individualkunden/Private Banking/Immobilien bei der Sparkasse Bodensee. 2009 erfolgte die Ernennung als stellvertretendes Vorstandsmitglied. Zuletzt war der diplomierte Bankbetriebswirt seit 2015 Vertriebs- und Handelsvorstand bei der Saalesparkasse in Halle.

Jürgen Riexinger ist seit 1. April 2013 Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Offenburg/Ortenau. Mit Wirkung zum ersten Juli 2021 wurde Jürgen Riexinger zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ernannt.

(Bild: SFG)
– 15. Juli 2021