Zurück
Sparkasse Südholstein
Azubis bestehen Abschlussprüfungen
Strahlende Gesichter in der Sparkasse Südholstein: Elf Bankkaufleute und zwei Absolventen eines dualen Studiums zum Bachelor of Science haben ihre Prüfungen bestanden und die Urkunden erhalten.

Vor drei oder vier Jahren haben sie ihre Ausbildung begonnen, jetzt haben 13 Auszubildende der Sparkasse Südholstein ihre Prüfungen bestanden und von Vorstandsmitglied Eduard Schlett ihre Zeugnisse erhalten.

Die Sparkasse Südholstein übernimmt zehn Auszubildende, drei wollen studieren oder sich beruflich umorientieren. „Wir bilden für den eigenen Bedarf aus, deshalb freuen wir uns, dass die meisten von Ihnen bei uns bleiben. Zeigen Sie weiterhin Engagement und gute Leistungen, dann können Sie bei uns Karriere machen, auch ohne Studium“, sagt Eduard Schlett.

Die Sparkasse Südholstein ist mit mehr als 60 Auszubildenden einer der größten Ausbildungsbetriebe in ihrem Geschäftsgebiet, den Kreisen Pinneberg und Segeberg sowie der Stadt Neumünster. Die praktische Ausbildung erfolgt im Wesentlichen in den Filialen und in den Fachabteilungen der Sparkassenzentrale in Neumünster.

Projektteams und Azubifiliale gehören mit zur Ausbildung

Der theoretische Teil besteht aus regelmäßigen internen Seminaren und Workshops, zwei Lehrgängen an der Nord-Ostdeutschen Sparkassenakademie in Kiel, mehrtägigen Kommunikations- und Verkaufstrainings sowie den Ausbildungsblöcken an der Berufsschule.

Jeder Auszubildende arbeitet in mindestens einem Projektteam mit, das eigenständig Konzepte für verschiedene Themen erstellt und diese dann auch umsetzt. So führten diese Gruppen im vergangenen Jahr beispielsweise Ausbildungsmessen und Vorträge für Schüler rund um das Thema Geld durch, gestalteten die Willkommensbroschüre für die neuen Auszubildenden und betreuten Praktikanten während ihres Einsatzes in der Sparkasse.

Wer sich durch Leistungen und Engagement auszeichnet, hat zudem die Chance auf die Teilnahme an der sogenannten Azubi-Filiale. Hierbei übernehmen die Auszubildenden zwei Wochen lang eigenständig die Organisation und Beratung in einer Filiale.

„Mit unserer praxisnahen Ausbildung machen wir unseren Nachwuchs fit für die ‚echte‘ Berufswelt und bieten ihnen ein optimales Sprungbrett für ihre weitere berufliche Laufbahn“, sagt Ausbildungsleiterin Benthe Hoeft. Deshalb fordert sie Abiturienten, aber auch Realschüler auf, sich bei der Sparkasse Südholstein zu bewerben. Die Bewerbungsphase für den Ausbildungsbeginn am 1. August 2021 hat bereits begonnen.

Vorstandsmitglied Eduard Schlett (rechts) beglückwünschte die Auszubildenden und überreichte die Abschlusszeugnisse. Personalleiter Jörn Magarin (Mitte hinten), Ausbildungsleiterin Benthe Hoeft (hinten links) und Personalratsvorsitzender Guido Marquardt (hinten links) freuten sich mit über die guten Ergebnisse.
31. Juli 2020