Zurück
Fusionen
Zusammenschluss rückt näher
Die Verwaltungsräte der Sparkassen in Dortmund und Schwerte geben grünes Licht für eine Fusion.

Mitte des Jahres hatten Vertreter beider Häuser Gespräche über einen möglichen Zusammenschluss der Sparkasse Dortmund (9,762 Milliarden Euro Bilanzsumme, 1495 Mitarbeiter) und der Sparkasse Schwerte (806 Millionen Euro Bilanzsumme, 134 Mitarbeiter) aufgenommen. Jetzt wurde das Ergebnis der Verhandlungsrunden in den Verwaltungsräten der Sparkassen diskutiert.

Beide Gremien haben sich hierzu positiv geäußert und empfehlen jeweils einstimmig dem Rat der Stadt Dortmund beziehungsweise dem Rat der Stadt Schwerte, die Sparkassen Dortmund und Schwerte zu fusionieren. Der Beschlussvorschlag zur Fusion wird voraussichtlich Mitte Dezember in den Ratssitzungen in Dortmund und Schwerte behandelt.

Unser Bild zeigt Ulrich Bartscher, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Schwerte (rechts), und Dirk Schaufelberger, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dortmund.

(Bild: SFP, Shutterstock)
– 15. November 2021