Zurück
Liquiditätsmanagement
Landesbank investiert in Treasury-Technik
Ein innovatives System für Liquidität und Cash-Management bei der NordLB schaffe die Basis für weitere digitale Verbundanwendungen, teilt die Landesbank mit.

Die Norddeutsche Landesbank (NordLB) setzt als erstes deutsches Geldinstitut im Geschäftsfeld Treasury ein cloud- und echtzeitbsiertes Liquditätsmanagementsystem ein.

Treasury ist für das Management von Liquidität, Funding, Zins- und Währungsrisiken verantwortlich und verfügt über den Marktzugang zu den internationalen Geld- und Kapitalmärkten. 

Firmenkunden der NordLB profitieren

Dank der Cloud-Technologie ließen sich Kapazitäten und Rechenleistungen künftig flexibel und mit deutlich reduzierten Vorlaufzeiten bedarfsgerecht anpassen. Das neue System erfasse Datenströme künftig in Echtzeit und ergänze die Banksteuerung, teilt die NordLB mit. Es schaffe Synergien, maximale Flexibilität und  biete Vorteile im Cash Management, von denen insbesondere Firmenkunden profitieren könnten. Entwickler des Systems sei das Fintech Planixs.

Laut Kornelie-Reiner Steinbach, Head of Liquidity Management, sagt die Lösung sei die Basis für weitere digitale Anwendungen in der Sparkassen-Finanzgruppe.Die NordLB will im derzeitigen Transformationsprogramms in erheblichem Umfang in neue IT-Systeme und Digitalisierungsinitiativen investieren.

(Foto: dpa)
– 11. Oktober 2021