Zurück
Payment
Zahl der Onlinebanking-Kunden steigt um drei Millionen
Digitales Banking erhält durch die Coronapandemie einen zusätzlichen Schub. Im Jahr 2020 Jahr haben drei Millionen Menschen mehr ihre Bankgeschäfte über das Internet oder eine Banking-App getätigt als im Vorjahr. Insgesamt nutzen inzwischen fast 47 Millionen Deutsche Onlinebanking.

Die Nutzung von Onlinebanking in Deutschland sei im vergangenen Jahr so stark angestiegen wie noch nie. Wickelten im Jahr 2019 noch 43,8 Millionen Deutsche ihre Bankgeschäfte digital ab, so waren es 2020 schon 46,8 Millionen und damit 3 Millionen mehr. Der Nutzungsanstieg sei damit doppelt so stark wie im Vorjahr. Das stellten die Direktbank ING Deutschland und die Beratungsfirma Barkow Consulting in einer kürzlich veröffentlichten Studie fest.  

Einer der Gründe für das Wachstum seien die durch die Pandemie verursachten vorübergehenden Filialschließungen, die nicht wieder rückgängig gemacht worden seien. Damit verstärke sich ein Trend der letzten Jahre: In den vergangenen fünf Jahren seien Kassen in Bankfilialen um 37 Prozent und Geldautomaten um sieben Prozent zurückgegangen, so der Bericht. Viele Bankkunden seien dadurch zum Onlinebanking übergegangen, um hierüber ihre Bankgeschäfte zu erledigen, so die Studienmacher.

Aktuell würden laut der Untersuchung 65 Prozent der Deutschen Onlinebanking nutzen. Das bedeute, dass fast zwei Drittel der Bundesbürger mindestens einmal binnen drei Monaten ihre Bankgeschäfte online erledigten. Verglichen mit anderen Ländern Europas belege Deutschland jedoch lediglich Platz 15. In Dänemark beispielsweise habe die Nutzungsrate im Jahr 2020 bei 94 Prozent gelegen.

Unterstelle man für Deutschland dieselbe Rate, ergebe sich ein Potenzial von 20,8 Millionen Menschen, schreiben die Autoren. Hier bestehe noch „Luft nach oben“ und der Höhepunkt im digitalen Banking sei noch lange nicht erreicht.

Für die Studie wurden Daten des Statistischen Bundesamts und der europäischen Statistikbehörde Eurostat analysiert.

 

Angelina Hascher, S-Payment GmbH
– 29. März 2021