Zurück
Börse
US-Börsenrally beflügelt den Dax
Mit Rückenwind der Wall Street ist der Dax über die psychologisch wichtige Marke von 13.000 Punkten gestiegen. Vom US-Arbeitsmarkt kommen Erholungssignale.

Der deutsche Leitindex gewann rund ein Prozent auf 13.100 Punkte. Die jüngsten Wirtschaftsdaten aus den USA und China lassen die Anleger hoffen, dass sich die Weltwirtschaft schneller als erwartet von der Coronakrise erholen wird.

„Für die Aktienmärkte, die bereits viel Positives eingepreist haben, ist dies ein wichtiges Signal“, kommentierte Marktanalyst Milan Cutkovic vom Handelshaus AxiTrader.

Ihr Hauptaugenmerk richten Börsianer am Mittwoch auf die US-Beschäftigtenzahlen der privaten Arbeitsagentur ADP am Nachmittag (MESZ), die einen Vorgeschmack auf die offiziellen Daten am Freitag liefern. Experten erwarten den Aufbau von 950.000 Stellen. Das wäre mehr als fünf Mal so viel wie im Vormonat.

Euro notiert etwas schwächer

Investoren beobachten weiterhin die Entwicklung des Euro. Nachdem er am Dienstag erstmals seit zweieinhalb Jahren die Marke von 1,20 Dollar übersprungen hatte, sank er am Mittwoch auf knapp unter 1,19 Dollar. Die Stärke der Gemeinschaftswährung mindert die Wettbewerbsfähigkeit der Produkte heimischer Firmen auf dem Weltmarkt.

Für Vonovia-Aktien ging es rund anderthalb Prozent nach oben. Das Unternehmen steigt zum 18. September in den europäischen Auswahlindex EuroStoxx50 auf. Vonovia ist damit der einzige Immobilienwert in dem aus den 50 wertvollsten börsennotierten Unternehmen des Euroraums zusammengesetzten Börsenbarometer. (rtr)

2. September 2020