Zurück
Best of ...
Filialen
In den Geschäftsstellen schlägt das Herz der Sparkassen – jedenfalls empfinden das viele Kunden so. Die persönliche Beratung ist vielfältig. Und dasselbe gilt auch für die Räumlichkeiten. Neues rund um die Filiale versammeln diese Beiträge.

Mehr Pep mit Pepper, Hologrammen und 3-D-Spielen

Die Sparkasse KölnBonn testet einen innovativen Filialtyp. Kunden können am Chlodwigplatz in der Kölner Südstadt mit Robotern kommunizieren, Videoberatung in einer Beratungslounge nutzen und mit Hologrammen experimentieren. Ob es weitere Standorte dieser Art geben wird, entscheidet die Sparkasse im Herbst.

 

„Digitaler werden, Sparkasse bleiben“

Die Sparkasse Bautzen ergänzt ihren SB-Service um einen Video-Service. Dazu werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Direktfiliale zugeschaltet, sobald ein Kunde das SB-Terminal nutzt. Das ist digital und Filiale gleichzeitig.

 

Eine Frage der Vernunft

Die Sparkasse Aachen reduziert ihr Filialnetz deutlich. Doch anders als noch vor wenigen Jahren gibt es keinen öffentlichen Aufschrei. Kunden und Medien bewerten das Thema heute differenziert.

 

Konten statt Katzenfutter

Die Sparkasse Bremen hat inzwischen sieben Stadtteil-Filialen mit „Community-Bereich“. Die neueste entsteht im früheren Verwaltungsgebäude der Firma Vitakraft. Dort, wo früher der Chef der Haustierfutter-Werke über Strategien grübelte, soll es Platz geben für Netzwerktreffen lokaler Vereine.

 

Kunden unterm Nah-Radar

Nicht nur Filialen sorgen für Kundennähe – auch die „gefühlte Nähe“ ist wichtig. Die Landessparkasse zu Oldenburg ermittelt daher regelmäßig die Kundenzufriedenheit anhand der Weiterempfehlungsbereitschaft.

 

Wertpapiergeschäft in der Hosentasche

Für Kunden ist inzwischen auch die Sparkassen-App so etwas wie eine „Filiale in der Hosentasche“, mit der sie die Sparkasse stets bei sich tragen. Seit einem Jahr gibt es auch die mobile Wertpapierberatung – sie wird jetzt weiterentwickelt.

 

Sparkassenfiliale für die Hälfte der Bevölkerung in weniger als drei Minuten erreichbar

Übrigens: Jeder Zweite in Deutschland erreicht eine Sparkassenfiliale in rund drei Minuten. 90 Prozent der Bevölkerung brauchen nur maximal acht Minuten zur nächsten mitarbeiterbesetzten Sparkassenfiliale.

 

Co-Working statt Kassenhalle

Die Sparkasse Bremen zieht von der Altstadt in den Technologiepark. Dort lässt sich agiler arbeiten und nachhaltiger wirtschaften. Doch es ist auch ein symbolischer Schritt - in die Nähe innovativer Digitalunternehmen.

 

Filiale als Forum und Marktplatz

Ladestation für E-Bikes, Kaffeebar und ein bisschen Co-Working-Atmosphäre: Am frisch modernisierten Standort in Hannover-Linden wollen die Berater auch Gastgeber sein für die Leute im Viertel.

 

Eine Idee macht Schule

In den vergangenen sieben Jahren sind in der Sparkassen-Finanzgruppe aus einer Jugendfiliale viele geworden. Wir setzen Schlaglichter.

 

 

(Bilder: Shutterstock/SFG)
– 5. Juli 2021