Zurück
Kundenansprache
Kooperation bei E-Mobilität
Die Stadtwerke Düsseldorf stellen in der Stadt 350 E-Roller zur Verfügung. Die Stadtsparkasse Düsseldorf informiert über das Sharing-System und bietet jugendlichen Kontoinhabern Sonderkonditionen beim Rollerausleihen. Die Zusammenarbeit der Unternehmen beim Thema Nachhaltigkeit geht noch weiter.

In Düsseldorf kooperieren Stadtwerke und Stadtsparkasse beim Rollersharing-System Eddy. Die mit klimafreundlich erzeugtem Strom geladenen Roller der Stadtwerke sind seit 2017 in Düsseldorf im Einsatz und haben mittlerweile fast 40.000 registrierte Kunden. Rollernutzer müssen eine App herunterladen und ihren Führerschein verifizieren lassen.

Stadtsparkasse und Stadtwerke fördern die E-Mobilität in Düsseldorf jetzt mit gemeinsamen Informationskampagnen. Jugendliche Inhaber eines S-Start-Kontos der Stadtsparkasse bekommen beim Rollerausleihen Sonderkonditionen.

Fabian Haag, Pressesprecher der Stadtsparkassen Düsseldorf, erläutert: „Wir schicken unseren Kunden im Alter von 18 bis 25 Jahren digitale Informationen zu E-Mobilität und einen Code, mit dem sie unseren Rabatt beim Ausleihen der Roller nutzen können.“

Meyer: Wichtiger Beitrag zum Klimaschutz

Michael Meyer, Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse Düsseldorf, zeigt sich überzeugt, „dass die E-Mobilität einen wichtigen Beitrag zu mehr Klimaschutz leistet“. Bei der Förderung nachhaltiger Mobilität seien die Stadtwerke Düsseldorf ein starker Partner.   

Manfred Abrahams, Vertriebsvorstand der Stadtwerke Düsseldorf, sagt, der klimafreundliche Kultroller Eddy sei ideal für eine Kooperation von Stadtwerken und Stadtsparkasse. Düsseldorf plane, bis 2035 klimaneutral zu sein: „Die Stadtwerke sind dabei ein ebenso wichtiger wie konsequenter Partner. Wir freuen uns, dass nun auch die Stadtsparkasse an Bord ist.“

Zwischen den Stadtwerken und Stadtsparkasse Düsseldorf besteht bereits seit 2019 eine Zusammenarbeit beim Nachhaltigkeitsthema. Das Geldinstitut unterstützt den Energieversorger bei der Umsetzung des Zukunftsviertels Unterbilk, Friedrichstadt. In den Stadtteilen des Zukunftsviertels sollen smarte Infrastrukturlösungen, neue Mobilitätskonzepte und energieeffiziente Wärmeversorgungsmodelle entstehen, die dazu beitragen, die Klimaziele zu erreichen.

 

Treiben mit ihren Unternehmen die E-Mobilität in Düsseldorf voran: Stadtwerkevorstand Manfred Abrahams (links) und Stadtsparkassenvorstand Michael Meyer.

 

Christoph Becker (Foto: Ulrik Eichentopf)
– 14. Juli 2021