Zurück
Musikwettbewerb
Jugend musiziert – diesmal per Video
Am 20. Mai beginnt nach mehr als einem Jahr Unterbrechung der 58. Jugend-musiziert-Bundeswettbewerb. Die talentiertesten Kinder und Jugendlichen können ihr Konzertprogramm aufnehmen und als Video einreichen. Die Sparkassen unterstützen den Nachwuchswettbewerb für klassische Musik bereits seit 58 Jahren.

Mit Unterstützung der Sparkassen-Finanzgruppe als Hauptsponsor beginnt am 20. Mai die dritte Stufe des Jugend-musiziert-Wettbewerbs auf Bundesebene. Im vergangenen Jahr musste der Wettbewerb coronahalber ausfallen.

Die für dieses Jahr ursprünglich geplante Ausrichtung des Wettbewerbs in Bremen und Bremerhaven kann ebenfalls nicht stattfinden, 2250 angemeldete Kinder und Jugendliche können Spiel oder Gesang aber als Videoaufnahme bei der Jury einreichen.

„In Zeiten von Homeschooling und eingeschränkten Begegnungsmöglichkeiten ist es umso wichtiger, dass Jugend musiziert Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit bietet, sich zumindest digital zu erproben und musikalisch miteinander zu messen“, sagt DSGV-Präsident Helmut Schleweis in einer Videobotschaft.

2250 Anmeldungen zum bedeutendsten Musikwettbewerb des Landes

Die Rekordzahl von 2250 Anmeldungen zeige das anhaltend große Interesse am Wettbewerb. Jugend musiziert verbinde Breiten- und Spitzenförderung und entspreche damit genau den Förderprinzipien der Sparkassen-Finanzgruppe, so Schleweis.

 

„Den Sparkassen ist es sehr wichtig, dass Menschen mit unterschiedlichen Zielen und Vorkenntnissen in gleicher Weise gefördert werden“, sagt DSGV-Präsident Helmut Schleweis in seiner Jugend-musiziert-Videobotschaft.

Der Wettbewerb bietet seit 58 Jahren bundesweit jungen Menschen musikalische Orientierung und eine Chance. Zahlreiche Hochbegabte konnten auf diese Weise früh entdeckt und gefördert werden.

Der von der Sparkassen-Finanzgruppe unterstützte Wettbewerb findet auf Regional-, Landes- und Bundesebene statt. Die Sparkassen vergeben zudem Sonderpreise und Stipendien. Beispielsweise der Sparkassen-Sonderpreis für besonders förderungswürdige Leistungen eines Familienensembles wird bereits zum 27. Mal vergeben.

2020 stellten Sparkassen und Verbundunternehmen für das gesellschaftliche Engagement insgesamt 364 Millionen Euro zur Verfügung, mit 109 Millionen Euro entfiel der größte Anteil auf Kunst- und Kulturförderung. Die Sparkassen-Finanzgruppe ist damit der größte nichtstaatliche Kulturförderer Deutschlands.

12. Mai 2021