Zurück
Bafin
Kurs auf Verbraucherschutz
Mit der Reform der Finanzaufsicht soll nun auch der Verbraucherschutz gestärkt werden.

Der Leiter der Abteilung Verbraucherschutz, Christian Bock, ist nach Angaben der Behörde seit Anfang Juli auch Beauftragter für Anleger- und Verbraucherschutz. In dieser neu geschaffenen Funktion berät der Jurist und Bankkaufmann das Direktorium, bei dem die Gesamtleitung der Behörde liegt, in Fragen rund um dieses Thema.

Behörde soll mehr Biss bekommen

Als Konsequenz aus dem Wirecard-Skandal, in dessen Zuge Bafin-Präsident Felix Hufeld und die Vize Elisabeth Roegele ihren Hut nahmen, soll die Behörde mehr Biss bekommen. Nachfolger Hufelds ist der bisherige Chef der Schweizer Finanzaufsicht Finma, Mark Branson, der sein Amt am 1. August antritt.

Weder der Finanzaufsicht noch den Wirtschaftsprüfern von EY war der mutmaßliche jahrelange Milliardenbetrug von Wirecard aufgefallen. Der inzwischen insolvente Finanzdienstleister hatte Luftbuchungen von 1,9 Milliarden Euro eingeräumt, nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft könnte der tatsächliche Schaden noch größer sein. Im Fall Wirecard war die Bafin formal nur für einen Teil des Unternehmens, die Wirecard Bank, verantwortlich gewesen. (rtr)

(Bild: picture alliance)
– 1. Juli 2021