beck - dwpbank
Zurück
Aktiensparen / 5 Fragen an
Schon mit kleinen Beträgen in einzelne Titel
Die Dwpbank bietet seit Anfang Mai Aktiensparpläne an. Was das den Sparkassenkunden bringen soll, erläutert Vorstandschef Heiko Beck.

Herr Beck, Wertpapier-Sparpläne gibt es schon lange. Was ist neu am Dwp-Angebot „Aktiensparplan“?

Heiko Beck: Wir bieten seit vielen Jahren Sparpläne auf Fonds, Zertifikate, ETFs und ETCs an, das stimmt. Neu ist, dass Anleger ab sofort auch einzelne Aktien besparen können. Damit bieten wir eine weitere Lösung für die gestiegene Nachfrage nach Aktien: Anleger sparen regelmäßig auch schon mit kleinen Beträgen in einzelne Titel wie Allianz, SAP oder Volkswagen.

An einem Unternehmen, dessen Aktie 100 Euro kostet, kann sich der Anleger zum Beispiel mit 50 Euro beteiligen. Wir buchen nach Ausführung des Sparplans also eine halbe Aktie in sein Depot. Ein Stimmrecht hätte der Anleger zwar erst ab einer ganzen Aktie, aber Dividenden werden auch bei Bruchstücken ausgezahlt.

Heiko Beck
Heiko Beck, Vorstandsvorsitzender der Dwpbank. Die Deutsche Wertpapierservice-Bank erbringt für 338 Sparkassen und künftig auch für den S Broker Wertpapierservices.

An welche Kundengruppe richtet sich der Aktiensparplan?

Weltweit gibt es einen regelrechten Aktienboom. In Deutschland haben gerade im vergangenen Jahr viele neue Anleger über Sparpläne den Weg in den Markt gefunden – auch jüngere Investoren, die oft gezielt in Aktien ihrer „Love Brands“ investieren wollen. Wir sehen das Produkt deshalb als perfekten Einstieg ins Wertpapiergeschäft.

Aber auch vermögende Privatkunden suchen nach Möglichkeiten, regelmäßig direkt in den Aktienmarkt zu investieren. Alle profitieren dabei vom sogenannten „Cost-Average-Effekt“: Bei hohen Kursen werden weniger „Aktien“ gekauft, bei niedrigeren mehr. Man muss sich damit keine Gedanken über das richtige Timing machen.

Wir starten jetzt mit den 30 Dax-Aktien, bauen das Angebot aber schon bald auf mehrere hundert Titel aus. Einzelne Direktbanken bieten Aktiensparen bereits an und sind damit sehr erfolgreich. Mit unserem Angebot kommt das Produkt jetzt in der Breite der deutschen Bankenlandschaft an.

Welchen Vorteil haben Sparkassen, wenn sie sich für den Aktiensparplan entscheiden?

Die Nachfrage nach Aktien ist hoch. Die Sparplanzahlen unserer Kunden kennen seit Jahren nur eine Richtung: stetig bergauf. Ein wesentlicher Vorteil ist also, sich mit dem Aktiensparplan wichtige Anteile in einem rasant wachsenden Markt zu sichern.

Darüber hinaus leiten Institute damit Kundengelder aus inzwischen leider teuren Einlagen wie Tagesgeldkonten in ihr Provisionsgeschäft um. Mit jeder Sparplanausführung profitiert das Institut nicht nur von Transaktions-, sondern auch von Depotgebühren. Die Erträge verstetigen sich also.

Außerdem können Sparkassen, die einen Aktiensparplan führen, ihren Kunden noch enger an sich binden. Denn Sparpläne laufen meist langfristig. Und wenn Anleger unbedingt ihre Lieblingsaktie besparen wollen, es aber bei ihrer Hausbank nicht können, ist der Schritt zu einem Konkurrenten heute kürzer denn je.

Worauf müssen Ihre Kundeninstitute bei der Einbindung des Produkts achten?

Die Einbindung ist einfach. Wie bei unseren anderen Produkten auch ist dafür lediglich ein kompakter Antrag auszufüllen, den unsere Kunden im Extranet – bei uns „WPWisseninfo“ genannt – finden. Sobald wir den Antrag per Mail zurückhaben, schalten wir  den jeweiligen Kunden für den Aktiensparplan frei. Damit ist der Aktiensparplan über OSPlus-neo verfügbar und kann von Anlegern auch online selbst angelegt werden.

Wie können Sparkassen auf das neue Angebot aufmerksam machen?

Wir unterstützen sie bei der Bewerbung des Aktiensparplans mit digitalen Medien im Markenauftritt der Sparkassen. Über das Sparkassen-Finanzportal haben wir neben einem E-Flyer für das elektronische Postfach, einer personalisierten Kampagne für das Onlinebanking und vorgefertigten Inhalten zur Einbindung in ihre Internet-Filiale auch ein Emma-Mailing und einen Newsletter-Teaser bereitstellen lassen.

Die Medien enthalten alle wichtigen Botschaften, mit denen Sparkassen bestehende und neue Kunden für den Aktiensparplan gewinnen können.

__________________________________

Weitere Informationen zum Aktiensparplan finden Sie auf wpsparen.dwpbank.de.

 

7. Mai 2021