Zurück
Deka
Investieren für eine bessere Zukunft
Niedrige Zinsen, steigende Börsenkurse. Die Deutschen beschäftigen sich wieder mit Aktien und Co. Da die Geldanlage sinnvoll sein soll, startet die Deka ihre Kampagne „Sinnvestieren“ - das neue Investieren.

Die Ersparnisse der Deutschen wachsen seit Jahren. Aktuell liegen laut der deutschen Bundesbank über 2,7 Billionen Euro auf Girokonten, Sparbüchern & Co – völlig unverzinst. Damit das Guthaben nicht schrumpft, suchen Sparer nach Alternativen. Dabei öffnen sie sich immer mehr Wertpapieren wie Aktien und Co. Aber nachhaltig soll die Anlage sein. Vor allem für jüngere Menschen ist das wichtig, wie das DSGV-Vermögensbarometer bestätigt.

„Sinnvestoren“ gesucht

Vor diesem Hintergrund startet die Deka Mitte Februar mit der neuen Kampagne: „Sinnvestieren schafft Zukunft“. „Wir gehen mit dieser Kommunikationsstrategie hier im Markt schon ziemlich nach vorne. Reine Werbebotschaften reichen aber alleine nicht aus“, erklärt Lothar Weißenberger, Leiter Marketing und Digitale Medien bei der Deka. „Sinnvestieren schafft Zukunft“ ist daher mehr als nur eine klassische Kampagne – es ist eine Kommunikationsoffensive.

 

Die Nachhaltigkeitsoffensive der Dekabank sei mehr als eine klassische Kampagne, betont Lothar Weißenberger, Leiter Marketing und Digitale Medien bei der Deka.


Im Rahmen des nationalen Auftritts kommen dazu unterschiedlichste Content- und Bewegtbildformate zum Einsatz. Dass eine strukturierte Geldanlage und nachhaltige Anlagelösunge für die persönliche Zukunft Sinn machen und gleichzeitig Wirtschaft, Gesellschaft und Klimaschutz unterstützen können, beleuchtet der eigens eingerichtete Content-Hub „Sinnvestoren.de“.

„Über unseren Sinnvestoren-Hub sowie die vernetzten Themenseiten auf sparkasse.de und in der Internet-Filiale begegnen wir dem Informationsbedürfnis von Kundinnen und Kunden mit einem breiten, aktivierenden sowie kontinuierlich erweiterten Content-Angebot“, sagt Weißenberger weiter.

Im Content-Hub zeigen Daten, Fakten und Analysen die Vorteile einer breit gestreuten, langfristig orientierten Geldanlage mit Wertpapieren auf. Besonders im Fokus steht das Trendthema „nachhaltigen Geldanlage“. Erklärt werden etwa die strengen Nachhaltigkeits- und Auswahlkriterien durch die Fonds-Spezialisten der Deka. Thematisiert wird auch der Vorbehalt vieler Sparkassenkunden, dass nachhaltige Geldanlage automatisch zu Lasten der Rendite geht. Zahlreiche Studien haben bewiesen, dass nachhaltig agierende Unternehmen gegenüber Wettbewerbern Vorteile haben. Dies schlägt sich auch in den Aktienkursen nieder.

Breites Spektrum an sinnvollen Anlagelösungen

Neben der Vermittlung von Hintergrundwissen zur intelligenten Vermögensstrukturierung und zukunftsorientiertem Wertpapiersparen erhalten Besucher des Deka Content-Hubs auch konkrete Impulse für alle Anlagebedürfnisse und Risikoneigungen. Über ein breites Produktportfolio kann mit der Geldanlage aktiv eine positive Zukunft mitgestaltet werden, ohne Renditeziele zu vernachlässigen.

Die Deka-Nachhaltigkeitsfonds berücksichtigen dabei einen Nachhaltigkeitsansatz, der weit über Umwelt- und Klimathemen hinausgeht. Auch Basis-Investments wie Deka-BasisAnlage und Deka-Vermögenskonzept sind an nachhaltigen Kriterien ausgerichtet. Und auch die Objekte in den Offenen Immobilienfonds werden unter Umweltgesichtspunkten konsequent aufgewertet.

Mehr Informationen unter Sinnvestoren.de

22. Februar 2021